Reformationsgottesdienst des Gustav-Adolf-Werkes

Am 31. Oktober 2014 um 18.00 Uhr
im Berliner Dom am Lustgarten
Die Predigt hält Sup. em. Wolfgang Barthen
 
Der Berliner Dom beim Festival of Lights

Exkursion in die GAW-Zentrale nach Leizpig

Dieses Jahr lud die Frauenarbeit des GAW Freunde und Spender zu einer Tagesfahrt nach Leipzig ein, damit sie kennenlernen konnten, wie Projekte er- und bearbeitet werden, bis hin zur Abrechnung der Spenden-Gelder. Ebenfalls bestand die Möglichkeit, in Kontakt mit den Mitarbeitern zu kommen. Besonders interessant war der Vortrag von Generalsekretär Enno Haaks, der das gerade erst im September verfasste neue Leitbild des GAW vorstellte. Hier kann man es gleich ansehen. Anschlieden besuchte die Gruppe aus Berlin noch die Thomaskirche. Hier einige Foto-Eindrücke dieses bereichernden Tages.

Material für Reformations- und Martinsgottesdienste

Auch 2014 bietet das GAW Material zum Reformationsgottesdienst an: die Predigtgedanken „Energiewende des Glaubens“ stammen von Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich und Generalsekretär der GEKE. Der Gottesdienstentwurf zum Martinstag stammt vom GAW-Generalsekretär Enno Haaks. Zum Kollektenprojekt für den Martinsgottesdienst eignet sich gut das 8-seitige A5-Heft der GAW-Kindergabe 2014, das kindgerecht die Lebenssituation von Familien in einem Armenviertel in Argentinien vermittelt. Das Heft können Sie kostenlos bestellen unter: verlag@gustav-adolf-werk.de.

Podiumsdiskussion „Revolution der Würde – UKRAINE“

Auf reges Interesse stieß die Podiumsdiskussion am 14. Juli in der Jebensstraße mit Pfarrer Ralf Haska von der ev. St. Katharinengemeinde in Kiew. Er ist GAW-Mitglied und seit 2009 Pfarrer dieser Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde. Unter Leitung von Sup. em. Wolfgang Barthen kamen auch weitere Gäste zu Wort, z.B. Elisabeth Kunze, geschäftsführernder Vorstand der „Ukraine-Hilfe“ aus Lobetal (bei Bernau) sowie Natália Molják von der ungarisch-reformierten Minderheit in der Ukraine.

Es gab Informationen über die Umbrüche in der Ukraine, einen lebhaften Austausch und eine stattliche Kollekte für St. Katharina in Kiew. Hier noch einige Bild-Eindrücke der Veranstaltung.

Christliche Begegnungstage Mittel- und Osteuropa in Breslau (Wrocław) vom 4. bis 6. Juli 2014

Unter der Losung „Frei sein in Christus“ (Gal 5,1) fanden die Christliche Begegnungstage in Breslau statt. Ich traf Menschen aus Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, der Ukraine, Österreich und Deutschland. Das Gustav-Adolf-Werk ist aufgrund seiner guten Taten bei den evangelischen Gemeinden im Ausland bekannt und geschätzt. Es war eine Freude, Freunde aus der ganzen Welt zu treffen. Gerne berichte ich über die Erfolgsgeschichte des Kösliner (Koszalin) Gemeindehauses. Pfarrer Staszczak sagte, es gibt ein der evangelischen Kirche Polens jetzt die Redewendung vom „Kösliner Modell“.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildeten die Ereignisse der politischen Wende, die sich im nächsten Jahr zum 25. Mal jährt. Besonders hervorgehoben wurde die Rolle, die die christlichen Kirchen bei diesem Prozess gespielt haben.                                Cornelia Boschan, Geschäftsführerin

Weitere Berichte finden Sie auf der Originalseite des Kirchentages.

Rückblick auf das 170. Jahresfest in Berlin-Friedenau

Unser Werk feierte am Sonntag, 29. Juni 2014 sein 170. Jahresfest mit einem feierlichen Festgottesdienst in der Kirche Zum Guten Hirten. Die Predigt hielt der Vorsitzende Sup. em. Wolfgang Barthen.

Wir danken den zahlreichen Mitwirkenden sehr, sehr herzlich. Es war ein wunderschöner Festakt.Für Unterhaltung sorgte der Theologieprofessor und Kabarettist Okko Herlyn.

Bilder vom Fest kann man hier anschauen.

Christine Stodian ist neues Vorstandsmitglied

 

Auf der Mitgliederversammlung am 4. Juni 2014 wurde Christine Stodian (65 Jahre) aus Kolkwitz (Kirchenkreis Cottbus) in den Vorstand des Gustav-Adolf-Werks der EKBO gewählt.

Herzlich willkommen und auf eine gute Zusammenarbeit.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Wir gratulieren sehr herzlich: Gleich zwei Mitglieder unseres Gustav-Adolf-Werks haben eine Ordens-Auszeichnung erhalten: Gertrud-Dailidow-Gock und Herma Eichhorst. Hier lesen Sie mehr.

Soeben eingetroffen ist außerdem ein Bericht von Frau Dailidow-Gock über die
Projektreise nach Spanien zur Vorbereitung des Jahresprojektes 2015.

Psalm 27: "Du bist nicht verlassen"

Dies ist das Motto des Jahresprojektes der Frauenarbeit.

Eine Bericht der Informationsveranstaltung vom 7.4. finden Sie hier.
Weitere Informationen können dem Einladungsschreiben entnommen werden.

Eines unserer Projekte 2014: Saratow

Hier sind Berichte aus Saratow zum Download als PDF:

IBAN und BIC des GAW

Für Ihre Spende 2014:
Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V.
Evangelische Darlehnsgenossenschaft eG
Spendenkonto 105970, BLZ 210 602 37
IBAN: DE15 2106 0237 0000 1059 70
BIC: GENODEF1EDG

Berichte aus 2013

Berichte von unseren Projekten und Veranstaltungen 2013 und davor finden Sie hier: